Montag, 13. Dezember 2010

Treppenstufe neu verkleben

Eine Holztreppenstufe hat sich bei uns leicht verformt (ca. einen Millimeter in der Mitte), dieses hatte zur Folge, dass beim Betreten eine Geräusch aufgetreten ist.

Aus diesem Grund kam am Montag ein Techniker der Firma "Holztreppen Derstappen GmbH" um den Schaden zu beheben. Er überprüfte auch gleich die anderen Stufen, jedoch war hier kein Mangel zu erkennen.

Für die Reparatur holte er drei Unterleghölzer und eine Brechstange, mit der Brechstange löste es die Holzstufenbelag von der Betontreppe um diese anschließend wieder neu zu verkleben. Dadurch wurde natürlich auch leicht die Farbe der Wand beschädigt, aber ich denke dieses sollte ich am Wochenende wieder hinkriegen.

Update vom 18. März 2011:
Ich habe jetzt die Wand neu gestrichen und auch gleich Flecken an anderen Stellen der Sichtstufen entfernt. Jetzt sieht die Treppe wieder schön aus.

Kommentare:

  1. Ich wollte mich auf diesem Wege bei dir für die Tips (für die Vorabnahme) bedanken! Hattet ihr noch weitere Punkte, an die man als normaler Mensch im Alltag nicht denkt?
    LG Manu

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Manu,

    bei uns war noch die Treppe zu Spitzboden falsch herum eingebaut (niemand hat vorher mit uns darüber geredet). Als wir dann bei der Vorabnahme mit dem Gutachter den Spitzboden betreten wollten mussten wir oben über den gesamten Ausschnitt steigen, da auf der Seite wo die Treppe endete nicht genügend Kopfhöhe und kein Rauhspund vorhanden war. Dieses war natürlich zu gefährlich und daher musste die Treppe wieder komplett ausgebaut werden.

    Ich würde stichprobenweise auch die Schalter testen, bei uns war der Panikschalter nicht durchverdrahtet.

    Falls bei Euch Parkett verlegt worden ist: Ist dieses eventuell teilweise beschädigt (Beulen im Parkett).

    Bei einer Schiebetür darauf achten, dass die Fliesen beim Anbohren der Halterung nicht beschädigt worden sind - ist bei uns passiert, wir haben uns aber finanziell geeinigt. (Länge des Risses ca. 2-3mm und nur zu sehen wenn man es weiß.

    Viele Grüße,
    Oliver

    AntwortenLöschen