Mittwoch, 16. September 2009

Erdwärme + Baustrom

Am 15. und 16. September wurden von der Firma Rode die Erdwärmekollektoren und -matten in den Boden eingesetzt. Die Druckprüfung wurde bestanden. Zusätzlich wurde Sand auf der späteren Hausfläche verteilt.
Der Sandhaufen vom Nachbargrundstück (siehe Posting vom 14. September) ist bereits aufgebraucht und der Erdhaufen soll kurzfristig umgesetzt werden.

Des Weiteren wurde der Baustromkasten geliefert und von der E.ON angeschlossen.








1 Kommentar:

  1. Wie schaut es mit dem Stromverbrauch und der Wartungskosten bei eurer Erdwärme aus?

    AntwortenLöschen